Rückblick: Frühlingskonzert unter dem Dach in der Cracauer66

Rückblick: Frühlingskonzert unter dem Dach in der Cracauer66

Rückblick: Frühlingskonzert unter dem Dach in der Cracauer66

Herbstkonzert im Frühling!? Das ist schon etwas ungewöhnlich. „Wir sind unserer Zeit ein wenig voraus“, sagt die Organisatorin schmunzelnd.
Martin Müller – der Mann mit dem Hut, der Magdeburger Akkordeonist, drückte seine inneren Welten aus seiner beknopften Bauchorgel heraus.
Das Konzert war träumerisch, nachdenklich, melancholisch und elegisch zugleich. Das zahlreiche Publikum war ganz im Bann des Musikers gefangen.
„Martin ist ein besonderer Musiker und hat der Veranstaltungsreihe hier in unserem Haus eine ganz neuen Anstrich verpasst“.
Auch waren an diesem Abend Stücke zu hören, welche zum ersten Mal bei einem Auftritt gespielt wurden. Somit waren die selbst geschriebenen und teilweise interpretierten Stücke für die Ohren der treuen Fans auch ganz neu. „Wie die Musik aus den Star Trek Serien. Diese begleitet mich schon soviele Jahre und ich wollte sie immer schon mal spielen.“, verriet Martin Müller.
Die nächsten zwei Veranstaltungen in der Cracauer66 werden Lesungen mit musikalischer Begleitung sein. Bettina Koch wird am 10. April „Auf der Wiese Träume fangen“ lesen. Untermalt mit der Musik von Frank Schöpke. Gefolgt am 10. Mai von Salka Schallenberg, mit Ihren beiden Büchern „Gerichte aus unserer Kindheit“ und „Lieblingsrezepte aus der Magdebuger Börde“. Sie wird von ihrem Mann Bernd Schallenberg auf der Gitarre begleitet. Für beide Lesungen gibt es die Karten für 10 Euro bereits in der Biolounge in der Cracauer Straße 66.


Comments are closed.