Fett verbrennen

Fett verbrennen

Fett verbrennen

Fatburner ist das Zauberwort

Mit dem Essen und Trinken abnehmen. Allein schon genügend Wasser oder grüner Tee sind Fatburner der ersten Klasse. Auch Fettstoffwechsel hängt von der Flüssigkeit in den Geweben ab. Gleichzeitig füllt Wasser den Magen und stillt dadurch den Hunger. Trinken Sie besonders vormittags mindestens zwei Liter, am besten immer wieder kleine Mengen, da es sonst „durchläuft“. Vielleicht können Sie dadurch das Frühstück ausfallen lassen und kommen in den Genuss des intermittierenden Fastens, bei dem Sie 16 Stunden fasten und nur innerhalb von acht Stunden – 12 bis 20 Uhr – ihre Nahrung aufnehmen.

Schon dadurch kurbeln Sie Ihre Fettverbrennung an. Essen Sie größtmögliche Anteile an ballaststoffhaltigem Obst, Gemüse und Salaten – diese tragen besonders zu gesundem Fatburning bei. Ballaststoffe sorgen für hervorragende Verdauung, eine gesunde Darmflora und stärken so gleichzeitig Ihr Immunsystem und Ihre Leber, wodurch eine zusätzliche Detoxzeit eingeleitet wird.

Bei den Obstsorten sind es besonders die Beeren, die durch den hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen sowie ihren Vitaminen und Mineralien Fett verbrennen. Essen Sie gerade jetzt täglich eine große Portion dieser geballten Kraft. Aber auch Äpfel und Birnen wirken. Ihr hoher Pektinanteil ist ein Wachstumsunterstützer unserer gesunden Darmbakterien. Sie sind reich an Vitalstoffen, die wir für einen gut funktionierenden Stoffwechsel benötigen. Bei den Zitrusfrüchten besitzt die Zitrone die meiste Fett verbrennende Kraft. Trinken Sie jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen ein Glas Wasser mit einer Zitrone.

Je grüner die Salate und das Gemüse, umso gesünder sind sie. Sellerie steht bei den Fatburner-Gemüsen an vorderster Stelle, denn er scheint mehr Kalorien beim Verdauungsprozess zu verbrauchen als er enthält. Jedes Gemüse, jeder Salat hat einen hohen Anteil an Ballaststoffen. Diese sorgen für ein rasches Sättigungsgefühl und locken nur wenig Insulin. Somit kann der Blutzuckerspiegel konstant gehalten werden. Neben dem Altersdiabetes, der sich derzeit wie eine Epidemie ausbreitet, kann dadurch dem Übergewicht entgegengesteuert werden.

Essen Sie vor jeder warmen Mahlzeit einen großen Salat. Kohlgemüse, ob roh oder gekocht, versorgt Sie mit Mineralien und Spurenelementen und regt die Verdauung an. Hülsenfrüchte wie Linsen, Kichererbsen oder Bohnen machen schnell satt. Sie liefern gute Eiweiße und vollwertige Kohlenhydrate, die der Körper nur langsam abbaut.

Würzen Sie Ihre Mahlzeiten mit Pfeffer, Gelbwurz, Ingwer. Dass regt die Verdauung an und senkt gleichzeitig den Appetit. Frische und getrocknete Kräuter runden Speisen hervorragend ab und besitzen zusätzlich noch verdauungsfördernde und entzündungshemmende Eigenschaften, die den Körper beim Fettverbrennen entlasten.

Große Anteile solcher Ernährung machen Lust auf Bewegung. Beides kombiniert ist mit Sicherheit der größte Fatburner, den wir kennen.

Aus dem Newsletter „Gesund – Natürlich“ von Dr. med. Petra Bracht vom Bad Homburg, den 4. August 2017

Mit freundlicher Genehmigung von LNB Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Photo: Lizenzfrei von www.pixabay.com


Comments are closed.